27.11.2019

A1-Bescheinigung: Neuerungen im elektronischen Antragsverfahren


Die Sozialversicherungsträger haben im elektronischen Antragsverfahren der A1-Bescheinigung Nachbesserungen vorgenommen. Ab dem 01.01.2020 gibt es u.a. die folgenden Änderungen:
 
  • Beginn und Ende der Entsendung: Diese Angabe wird im Antrag als Pflichtfeld hinterlegt. Ob es sich um eine befristete Entsendung handelt, muss dafür nicht mehr angegeben werden.
 
  • Antragsnachweis: Nach dem Absenden eines Antrags erhält man künftig einen Antragsnachweis, der als Beleg dafür dient, dass der Arbeitgeber vor Beginn der Auslandsbeschäftigung den Antrag gestellt hat.
 
  • Angabe des Unternehmens: Bisher konnte man in diesem Feld max. 30 Zeichen eingeben. Dies wird nun auf 50 Zeichen erhöht.
 
  • Angaben zum Wohnstaat: Die Angaben zum Wohnstaat des Arbeitnehmers waren bisher freiwillig. Dies wird zukünftig jedoch ein Pflichtfeld. Die Angabe der Anschrift im Gastland wird weiterhin freiwillig sein.
 
  • Beginn Beschäftigungsverhältnis: Die Angabe, seit wann der Arbeitnehmer beim Unternehmen beschäftigt ist, wird zukünftig entfallen.
 
  • Anzahl Beschäftigungsstellen: Bisher können vier Beschäftigungsstellen angegeben werden. Dies wird zukünftig auf elf Beschäftigungsstellen erweitert.


 
Zurück


Leistungen
Co-Sourcing
Entsenderichtlinie
Interim-Coaching
Prozessoptimierung
Sozialversicherungsrecht
Payroll-Service
Visa-/Entry-Management

Beratung
Coaching
Inhouse-Seminare
Workshops
TOP-PERSONALBERATER 2014 IAC Unternehmensberatung GmbH wurde mit dem 3. Platz beim Wettbewerb Best of Consulting 2010 der WirtschaftsWoche ausgezeichnet XING-Profil Kai Mütze
Kontakt
IAC Unternehmensberatung GmbH
Spohrstraße 9
D-34117 Kassel
Telefon +49 561-703 453-0
Telefax +49 561-703 453-19
E-Mail  info@i-a-c.de