19.09.2019

Einladung zum Special Seminar - Mitarbeiter ins Ausland entsenden - Mitarbeiter aus dem Ausland beschäftigten am 08.11.2019 in Kassel


Die Reform der Entsenderichtlinie RL 96/71/EG wurde Ende Mai 2018 vom EU-Parlament beschlossen mit dem Ziel, Lohn- und Steuerdumping zu verhindern. Die Reform wurde angestrebt, da trotz gewisser Mindeststandards entsandte EU-Ausländer häufig zu günstigeren Konditionen als lokale Abreitnehmer beschäftigt werden.

Während auf der einen Seite Personal ins EU-Ausland entsandt wird, besteht ein hoher Bedarf an qualifizierten Fachkräften in Deutschland. Die Abgeordneten des Bundestags stimmten dem Entwurf des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes zu. Besonders qualifizierten Arbeitnehmern aus Nicht-EU-Staaten soll der Weg nach Deutschland erleichtert werden.

Inhalte:
 
  • Die Fürsorgepflichten des Arbeitgebers bei Auslandseinsätzen
  • Freizügigkeit innerhalb der EU/EWR/Schweiz
  • EU/EWR-Melde- und Registrierungspflichten
  • Änderungen der Entsenderichtlinie
    • Lohn, Arbeitsbedingungen, Leiharbeiter, besonderer Schutz
    • Erläuterung des Ansatzes der Richtlinie und die Umsetzung in Unternehmen
  • Fachkräfteeinwanderungsgesetz
    • Voraussetzungen, Sonderregelungen, Erleichterungen
    • Aufzeigen der Möglichkeiten und Vorteile dieses Gesetzes für international tätige Unternehmen

Das Anmeldeformular und weitere Informationen zu unserem Seminar finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


 
Zurück


Leistungen
Co-Sourcing
Entsenderichtlinie
Interim-Coaching
Prozessoptimierung
Sozialversicherungsrecht
Payroll-Service
Visa-/Entry-Management

Beratung
Coaching
Inhouse-Seminare
Workshops
TOP-PERSONALBERATER 2014 IAC Unternehmensberatung GmbH wurde mit dem 3. Platz beim Wettbewerb Best of Consulting 2010 der WirtschaftsWoche ausgezeichnet XING-Profil Kai Mütze
Kontakt
IAC Unternehmensberatung GmbH
Spohrstraße 9
D-34117 Kassel
Telefon +49 561-703 453-0
Telefax +49 561-703 453-19
E-Mail  info@i-a-c.de